Beschichtung Tiefseegeräte

aktuelle Trainingsinfos
Antworten
Moni0409
ist Tiefseetaucher
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 17. November 2017, 11:19

Beschichtung Tiefseegeräte

Beitrag von Moni0409 » Freitag 17. November 2017, 11:23

Hallo liebe Leute,

wir arbeiten gerade an der Entwicklung einer neurartigen Beschichtung. Bei dieser möchten wir insbesondere bestehende Probleme von potentiellen Kunden lösen & nicht einfach etwas entwickeln, was niemand braucht.
Deswegen wollte ich euch einmal fragen, ob die Beschichtung, welche wir uns überlegt haben, in eurem Bereich (unser Gedanke: Beschichtung von Tiefseegeräten) brauchbar wäre?
Oder ob ihr eventuell noch andere Ideen habt, wo man eine Beschichtung im Bereich Tiefsee tauchen oder auch in anderen Sitationen eures Alltags einsetzen könnte.

Folgende Sachen kann die Beschichtung lösen:
• verhindert Eindringen von Wasser, selbst wenn die Beschichtung beschädigt ist (z.B. durch Poren, Risse oder kleine Kratzer - ca. Cuttermesserbreite)
• Flexibel, sie macht Bewegungen des Substrates (Untergrundes, was beschichtet wurde) mit
• Bei Riss der Beschichtung, braucht man keinen manuellen Eingriff um Abdichtung / (Beschichtung nimmt Wasser auf) zu aktivieren. Luftfeuchtigkeit reicht bereits aus.

VIELEN DANK für das Feedback und die Hilfe! :-) LG Moni

Kili
ist Tiefseetaucher
Beiträge: 674
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 22:49
Rückennummer: 20

Re: Beschichtung Tiefseegeräte

Beitrag von Kili » Freitag 17. November 2017, 11:28

Toll wäre eine Beschichtung, welche den Reibungsverlust von rotierenden Körpern unter Wasser minimiert (beispielsweise von Frisbee-Scheiben).

Benutzeravatar
Jona
ist Tiefseetaucher
Beiträge: 1031
Registriert: Dienstag 18. Mai 2010, 20:30
Rückennummer: 9
Wohnort: München

Re: Beschichtung Tiefseegeräte

Beitrag von Jona » Freitag 17. November 2017, 21:52

Hallo Moni,

vielen Dank dass du uns da fragst!
Ich hätte gerne eine Beschichtung die unser Forum davor schützt, dass sich Leute anmelden ohne sich schlau zu machen worum es in diesem Forum geht. Meinst du ihr könnt sowas für uns entwickeln?

Viele Grüße
Jona

PS: Trotzdem viel Erfolg mit eurer Beschichtung! Irgendwann werdet ihr eure Kunden schon finden ;-)

Wolfgang
ist Tiefseetaucher
Beiträge: 1905
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 17:55
Rückennummer: 35

Re: Beschichtung Tiefseegeräte

Beitrag von Wolfgang » Dienstag 21. November 2017, 12:31

Kili hat geschrieben:
Freitag 17. November 2017, 11:28
Toll wäre eine Beschichtung, welche den Reibungsverlust von rotierenden Körpern unter Wasser minimiert (beispielsweise von Frisbee-Scheiben).
Dass du eine Ultimate-Scheibe unter Wasser so schlecht werfen kannst, liegt meiner Meinung nach an ihrer Form und nicht an ihrer Oberfläche. Ich weiß nicht, ob eine Beschichtung der Oberfläche da hilft. Versuch es doch mal mit einer Discgolf-Scheibe.

Und wenn du die Oberfläche veränderst, müssten wir uns erst überlegen, ob sie (a) glatter werden soll um die Schleppkraft durch die Reibung zu verringern, oder ob sie (b) rauher werden soll, was zwar die Reibung erhöht, vielleicht aber (abhängig von deiner Wurfgeschwindigkeit) die Schleppkraft aufgrund der Form reduziert.
Nur Erdnussbutter mit Bröckchen drin gibt mir die Kraft, die ich brauche, um im Alltag zu bestehen.

Antworten